GO

Ihre Mediensuche

Suche
Zweigstelle
Medienart


The End of Poverty?
0 Bewertungen
Verfasserangabe: Regie und Drehb.: Philippe Diaz. Darst.: John Christensen ; Clifford Cobb ; William Easterly ...
Jahr: 2012
Verlag: Zürich, Praesens-Film
Mediengruppe: DVD
verfügbar (wo?)
Exemplare
ZweigstelleStandort 2SignaturStatusFristLageplan
Zweigstelle: Hauptstelle Standort 2: Studienkabinett Signatur: Gkl 9 End DVD Status: Verfügbar Frist: Lagepläne: Lageplan
Inhalt
20% der Weltbevölkerung verbrauchen 80% unserer natürlichen Ressourcen. Jedes Jahr konsumieren wir 30% mehr als der Planet regenerieren kann. Globale Armut ist kein Zufall. Hunger ist kein natürliches - sondern ein politisches, von Menschen gemachtes Phänomen. Es begann mit militärischen Eroberungen, Sklaverei und Kolonialisierung, die zu Beschlagnahme von Land, Mineralien und Zwangsarbeit führte. Heute spielen vielmehr die Schulden-, Handels- und Steuerpolitik der wohlhabenden Länder am Fortbestand der Armut eine grosse Rolle. Bilder aus den Slums in Afrika und den Barrios in Lateinamerika zeigen wie reiche Länder daraus ihren Vorteil ziehen und stellen die Frage: Können wir die globale Armut jemals in unserem derzeitigen ökonomischen System überwinden? Experten der Ökonomie wie Nobelpreisträger Joseph Stiglitz und Amartya Sen, Autoren wie Susan George und John Perkins kommen genauso zu Wort wie Aktivisten sozialer Bewegungen weltweit.
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Details
Verfasserangabe: Regie und Drehb.: Philippe Diaz. Darst.: John Christensen ; Clifford Cobb ; William Easterly ...
Jahr: 2012
Verlag: Zürich, Praesens-Film
Systematik: Gkl 9
Altersfreigabe: 6
Beschreibung: 1 DVD <100 Min.> : farb.
Schlagwörter: Armut, DVD-Video, Dokumentation
Sprache: Deutsch, Französisch
Fußnote: Bildformat: 16:9
Mediengruppe: DVD

Häufig gesuchte Begriffe

Nichts gefunden?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Einfach Frage in Formular eingeben. Wir antworten per E-Mail.

zum Formular

Medienempfehlungen