Cover von Wie Julius Caesar in die Fanmeile kam wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Wie Julius Caesar in die Fanmeile kam

der etwas andere Einstieg ins Lateinische
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Weeber, Karl-Wilhelm (Verfasser)
Jahr: 2018
Verlag: Freiburg, Verlag Herder
Mediengruppe: eBook
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:

Exemplare

ZweigstelleStandort 2SignaturStatusFristLageplan
Zweigstelle: eAusleihe Neckar-Alb Standort 2: Signatur: Status: Zum Downloaden Frist: Lagepläne:

Inhalt

Warum gäbe es Mario Götzes Pässe und den Cheeseburger ohne Latein nicht? Was bedeutet eigentlich Hokuspokus? Und warum ist Freitag der Tag der Liebe? Karl-Wilhelm Weeber zeigt uns, wie lebendig die angeblich tote Sprache ist: Er führt in Schein-, Werbe- und Angeberlatein ein, erteilt das große Ausreden- und Schimpf-Latinum, sammelt die schönsten Stilblüten, stellt Sprachrätsel, erklärt Graffitis aus dem alten Rom, gradet manch fragwürdiges Denglisch up, geht auf krasse Anbagger-Tour, verliert sich in Makkaroni-Poesie et cetera. Und ganz nebenbei lernt der Leser Latein.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Weeber, Karl-Wilhelm (Verfasser)
Jahr: 2018
Verlag: Freiburg, Verlag Herder
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Oem
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 9783451813153
Beschreibung: 161 S. Ill.
Schlagwörter: Einführung, Latein, Geschichte, Kultur, Römisches Reich, Beispielsammlung, Deutsch, Lehrwort, Abriss, Lehrbuch (Einführung), Leitfaden, populärwissenschaftliche Darstellung (Formschlagwort)
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Wowra, Frank (Mitwirkender)
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: eBook