Cover von Hinter blinden Fenstern wird in neuem Tab geöffnet

Hinter blinden Fenstern

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ani, Friedrich
Verfasserangabe: Friedrich Ani
Jahr: 2007
Verlag: Wien, Zsolnay
Mediengruppe: Belletristik
Status prüfen

Exemplare

ZweigstelleStandort 2SignaturStatusFristLageplan
Zweigstelle: Hauptstelle Standort 2: Verwaltung/2.OG Signatur: Gästebibliothek Status: Nicht entleihbar Frist: Lagepläne: Lageplan

Inhalt

Nach Abschluss seiner erfolgreichen und mehrfach preisgekrönten Tabor-Süden-Krimireihe (zuletzt BA 8/05) setzte der Münchner Autor literarisch noch einmal neu an: Mit "Idylle der Hyänen" (BA 10/06) schrieb er einen "philosophischen Kriminalroman", dessen Zentralfigur, ein ehemaliger Mönch und gläubiger Christ, als Kommissar mehr an anthropologischen Fragen der Faszination des Bösen als an einer Aufklärung seiner Mordfälle interessiert scheint. Auch der 2. Band dieser ungewöhnlichen Krimireihe setzt weniger auf Spannungselemente als auf die psychologische Ausleuchtung krimineller Energien und Handlungen, wobei in diesem neuen Band, in dem es vorrangig um sadomasochistische Praktiken und die Faszination der Gewalt geht, die Grenzen zwischen Tätern und Opfern fließend werden. Leichte Krimikost ist das keinesfalls, eher ein düsterer, verschachtelt erzählter Gesellschaftsroman mit intellektuellem Tiefgang, der anspruchsvollere Leser beeindrucken wird. Insgesamt gelungener als "Idylle der Hyänen", entsprechend breitere Empfehlung.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ani, Friedrich
Verfasserangabe: Friedrich Ani
Jahr: 2007
Verlag: Wien, Zsolnay
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Krimi
ISBN: 978-3-552-05404-2
Beschreibung: 316 S.
Schlagwörter: Fiktionale Darstellung, Kaufmann, Klub, Mord, München, Vorstadt, Belletristische Darstellung, Kauffrau
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Belletristik