GO

Empfehlungen Februar 2022

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter empfehlen

Buch-Cover: Daily Soap Buch-Cover: Die Spur des Schweigens Buch-Cover: Horatio Hornblower Buch-Cover: Wenn die Stille schreit Spielfilm: The King's Speech - Die Rede des Königs Buch-Cover: Junge mit schwarzem Hahn Kurzfilm: Der Antrag


 

Seifenspender sind auch Menschen

Buch-Cover: Daily SoapOsterwalder, Pascale: Daily Soap: aus dem Leben eines Seifenspenders. – Wien: Luftschacht-Verlag, 2021. – 136 Seiten

Titel verfügbar?

Nach all den Coronaviren-Büchern und den Pro- und Kontra-Impfratgebern wird es Zeit, dass wir uns auch um Dinge kümmern, die im Alltag unverzichtbar die tägliche Hygiene begleiten. Die Zeichnerin Pascale Osterwalder zeigt in Wort und (zart­grauem) Bild: auch Seifenspender sind sensible Wesen. Dem Druck, der täglich auf sie ausgeübt wird, sind sie oft nicht gewachsen. Antriebslosigkeit, mangelndes Selbstwertgefühl, ungestillter Freiheits­drang und das Bedürfnis nach Anerkennung und unerfüllte Liebe treiben sie in die Depression. Daily Soap erzählt von problematischen Arbeitsbedingungen in öden Nasszellen, sozialer Isolation und von Freundschaften, die auseinandergerissen werden. Wer jetzt noch nicht den Drang verspürt, diesen Comic in frischgewaschene Hände zu nehmen und sich sauber zu amüsieren, dem seien ergänzend euphorische Entscheidungshilfen von namhaften Rezensenten geboten:

»Daily Soap [macht] gerade in der Pandemie glücklicher als die nächste Netflix-Serie.«
(Doris Akrap, taz)

»Trigger Warning: Wer dieses Buch liest, kann Gefühle zu Seifenspendern entwickeln.«
(Zita Bereuter, Radio FM4)

»Osterwalders Seifenoper trifft einen Nerv der Zeit. Im Seifenspender erkennen wir ein Symbol der Verdinglichung des dienstleistenden Menschen in einer neoliberalen Ausbeutungssituation.«
(Martin Reiterer, Der Standard)

Andrea Däuwel-Bernd

 

Die Suche nach der Wahrheit

Buch-Cover: Die Spur des SchweigensFried, Amelie: Die Spur des Schweigens. – München: Heyne, 2020. – 496 Seiten

Titel verfügbar?

Julia arbeitet als freie Journalistin und schreibt hauptsächlich für ein Gesund­heits­blatt, um sich irgendwie über Wasser zu halten. Da bekommt sie einen Hinweis auf sexuelle Übergriffe innerhalb eines weltbekannten Forschungsinstituts. Das Forschungs­institut, indem ihr Bruder arbeitete bis er sich vor 12 Jahren das Leben nahm. Sie sieht ihre Chance, beginnt zu recherchieren und kämpft gegen eine Mauer aus Schweigen und Angst.

Ein aktuelles Thema, spannend und realistisch erzählt, ohne dabei klischeehaft zu werden. Eine emotionale Geschichte um Machtmissbrauch, Schuld und Schweigen.

Lisa Roth

 

Wagemut, Kühnheit und viele Abenteuer

Buch-Cover: Horatio Hornblower – 11 BändeForester, C.S.: Horatio Hornblower. – Scherz Verlag, 2014. – 11 Bände

Titel verfügbar?      Reading Challenge - RTRC22 neue Buchreihe / vor 1950 erschienen

Seebären, Stürme und Kanonendonner gefällig? Neu im Bestand haben wir die eigentlich uralte Reihe „Horatio Hornblower“ des britischen Schriftstellers C.S. Forester. Schon seit 1938 liegen die Romane in deutscher Übersetzung vor. Auch Klassiker haben ihren Reiz und ergänzen in der Stadtbibliothek die aktuelle Spannungs­literatur. Was macht die Abenteuer­romane von C.S. Forester heute noch lesenswert? Zunächst einmal die ereignisreiche historische Epoche der Zeit der Kriege mit Napoleon Bonaparte, geprägt vom Seekrieg zwischen Frankreich und Großbritannien. Zum anderen kann die Schilderung des Lebens auf den britischen Kriegs­schiffen mit vielen Abenteuern, Seeschlachten und Extrem­situationen begeistern. Auch die vielschichtige Figuren­zeichnung des Protagonisten Horatio Hornblower mit ihren Ambivalenzen, Stärken und Schwächen trägt zur Faszination bei. Durch 11 Romane hindurch macht er Karriere dank strategischem Geschick und seemännischem Können und aus dem Fähnrich wird schließlich ein Admiral.
Ein Wiederlesen lohnt sich!

Andrea Däuwel-Bernd

 

Kurz & knackig – aber mit Gänsehaut!

Buch-Cover: Wenn die Stille schreitKlementovic, Roman: Wenn die Stille schreit. – Meßkirch: Gmeiner, 2021. – 123 Seiten

Titel verfügbar?

Während die Meldung, zwei entflohener Mörder, in Funk und Fernsehen die Runde macht, setzt ein gewaltiger Schneesturm ein. Der Strom fällt aus, viele Straßen sind nicht mehr befahrbar. Tim erreicht erst kurz vor Mitternacht das abgelegene Haus, in dem er mit seiner Frau Natalie wohnt. Doch von ihr fehlt jede Spur. In völliger Dunkelheit begibt sich der besorgte Mann auf die Suche.
Flott und ohne Schlenker erzählt der Autor diese Geschichte, die sich ganz auf den Moment, sogar auf wenige Stunden konzentriert.
Ein beängstigender, kurzer und knackiger Thriller für zwischendurch, bei dem man (wirklich!!!) Gänsehaut bekommt!

Katrin Grießinger

 

Filmzeit

filmfriend: Spielfilm: The King's Speech - Die Rede des KönigsThe King’s Speech - Die Rede des Königs. Drama, Historie. – Regie: Tom Hooper. – Vereinigtes Königreich, 2010. – 119 Min.

Zum Streamen bei filmfriend.de

Vor einigen Jahren startete die Stadtbibliothek Reutlingen mit der Film-Streaming-Plattform „Filmfriend“ für Ihre Kund/innen. Aus dem Nischenangebot ist inzwischen ein veritables Streaming-Angebot mit über 1500 Spielfilmen, Dokumentationen, Kinderfilmen und Serien geworden. Inzwischen überrascht das Portal auch mit vielen bekannten Filmtiteln, die prämiert wurden und sehr sehenswert sind. So zum Beispiel mit „The King’s Speech“, einem Drama von 2010, das lange in den Kinos lief.

Als Sohn des britischen Königs George V. gehört es zu Berties (Schauspieler: Colin Firth) Pflichten, öffentlich zu sprechen. Für den zurückhaltenden Mann eine Qual, denn seit seiner Jugend leidet er an einem schweren Stottern. Kein Arzt und kein Psychologe kann ihm helfen, weshalb sich Berties Ehefrau Elizabeth an den exzentrischen Sprachtherapeuten Lionel Logue wendet. Mit unkonventionellen Behandlungsmethoden erzielt er bei seinem adligen Patienten Erfolge. Nach dem Tod seines Vaters und der Abdankung seines Bruders Edward VIII. wird Bertie unter dem Namen George VI. 1936 unerwartet zu Englands neuem König.

Andrea Däuwel-Bernd

 

Starkes Debüt mit einem spannenden, modernen Märchen

Buch-Cover: Junge mit schwarzem HahnSchulte, Stefanie von: Junge mit schwarzem Hahn. – Diogenes, 2021. – 222 Seiten

Titel verfügbar?       Reading Challenge - RTRC22 Debüt‑Roman

Der lakonische Titel macht neugierig, und die Leser erwartet keine leichte Kost. Martin wächst in bitterer Armut in einem Dorf auf, in dem er schlimmste Gewalterfahrungen macht. Bei sich, seiner Familie und Dorfbewohner/innen. Sein einziger Lebensbegleiter von Geburt an ist ein mit ihm sprechender schwarzer Hahn, den er, wenn es brenzlig wird, unter seinem Hemd versteckt. Martin wird Zeuge, wie ein schwarzer Ritter Kinder entführt und macht sich auf, diese zu retten. Er verlässt mit einem Maler, der in der Kirche ein Altarbild gemalt hat, das Dorf, um seiner Aufgabe zu folgen. Die Beiden erfahren extreme Hungersituationen, und mehr als einmal fürchtet Martin um seinen Hahn. Der Maler isst aus Verzweiflung Wurzeln, die ihm Halluzinationen bereiten.

Eines Tages trennt sich Martin von ihm und geht seinen Weg alleine weiter. Er kommt zu einer Burg, in dem eine grausame alte Fürstin wohnt. Die Fürstin umgibt sich mit den entführten Kindern und braucht ständig Nachschub. Sie statuiert Exempel ihrer Macht, indem sie junge, gutaussehende Frauen an ihren Haaren an einen Baum aufhängen lässt und über andere Bestrafungen nachdenkt, die sie auch ausführt.

Martin erfährt indes bei der Familie eines Reiters zum ersten Mal ein richtiges Familienleben. Er nimmt am jährlichen Schlafritual der Fürstin teil, einem Wettbewerb, wer am längsten ohne Schlaf auskommt. Nach vielen Tagen ist mit ihm das erste Kind Sieger dieses Wettbewerbs. Er hat einen Wunsch frei. Die Fürstin erfüllt je nach Laune und Wunsch den Wunsch des Siegers oder auch nicht. Die Situation spitzt sich zu. Martin überwindet alle Widerstände, setzt sich selbstlos für andere ein, besiegt das Böse und findet am Ende sogar die große Liebe.

„Junge mit schwarzem Hahn“ ist voll von poetischen Beschreibungen des Unbeschreibbaren. Aus allem hervor leuchtet Martin in seiner Güte, Unschuld und Beharrlichkeit, seinen Weg zu gehen und dabei nichts von seiner Reinheit und Klarheit zu verlieren. Martin ist ein Heiliger. Er durchlebt Schlimmstes, Unmenschliches und bleibt sich selbst treu. Er sucht das Gute und kommt nicht vom Weg ab, in keiner Sekunde. Er steht für andere ein und für das Recht. Er ist mutig und gerecht. Er kann nicht anders. Martin ist das Vorbild für alle.

Stefanie von Schulte hat mit diesem modernen Märchen und ihrem Schreibstil ein starkes Debüt verfasst. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen.

Tanja Schleyerbach

 

Ehering, Katze, Koch

filmfriend: Kurzfilm: Der AntragDer Antrag (La Bague Au Doigt). Animation, Komödie, Kurzfilm. – Regie: Gerlando Infuso. – LSBTIQ, Belgien 2018. – 15 Min. – HD, ohne Dialog

Zum Streamen bei filmfriend.de

Kleiner Animationsfilm, ganz ohne Worte, aber einfach wundervoll und ein 15-minütiges perfektes Vergnügen für zwischendurch. Am Valentinstag will Icaro im Restaurant um die Hand der schönen Vanilla anhalten und muss sich dabei mit einem wütenden, eifersüchtigen Koch herumschlagen. Der Stop-Motion-Kurzfilm kommt ohne ein einziges Wort aus und beeindruckt durch den brillanten Soundtrack von Erwann Chandon. Ein rasanter, an Stimmungen ebenso wie an Einfällen überreicher Film, der wie ein Traum vergeht.

Andrea Däuwel-Bernd