GO

Empfehlungen April 2022

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter empfehlen

Buch-Cover: Der Junge, der zu viel fühlte Buch-Cover: Botschaften an mich selbst Buch-Cover: So schöne Lügen filmfriend: Super-Juniors - Umwelt eAudio: Von normal zu genial Buch-Cover: Im Herzen des Imperiums


 

Zum Welt-Autismus-Tag am 02.04.2022

Spannend, berührend, zukunftsweisend!

Buch-Cover: Der Junge, der zu viel fühlteWagner, Lorenz: Der Junge, der zu viel fühlte. Wie ein weltbekannter Hirnforscher und sein Sohn unser Bild von Autisten für immer verändern. – München: Europa Verlag, 2018. – 213 Seiten

Titel verfügbar?

Henry Markram ist einer der bekanntesten Hirnforscher der Welt. Als sein drittes Kind, Kai, mit Autismus geboren wird, muss er feststellen, dass alle seine Fach­aufsätze und bisherigen Forschungen ihn nicht davor bewahren, zusehen zu müssen, wie seine Familie durch Kais Autismus hilflos und überfordert mit der Bewältigung des Alltags und den Versuchen, Kai zu helfen, ist.

Kais Krankheit löst in ihm den Impuls aus, seine Forschungen in eine andere Richtung voranzubringen. Markram erhielt die beste denkbare Forschungsstelle in Lausanne mit viel Personal und einem heraus­ragenden Etat und begann seine jahrelange Forschungsarbeit, die einen neuen wissenschaftlich fundierten Ansatz im Umgang mit Menschen mit Autismus verfolgt und in Gang setzt. Die jahrelang hart erarbeiteten Forschungsergebnisse seines Teams machen Hoffnung, nicht nur den Autismus mit einer neuen Denk- und Handlungsweise zu behandeln. Der Leser muss aushalten können, dass Tierversuche geschildert werden. Markrams Ziel ist es, durch seine Forschungsergebnisse, diese in Zukunft zu verhindern.

Markram und sein Team stellen klar, dass nicht Autisten gefühllos oder unsensibel sind, sondern dass die Gesellschaft nicht einfühlsam genug auf Menschen mit autistischen Zügen eingeht und ihre Bedürfnisse nach Ritualen und Struktur zur Angstbewältigung übergeht.

Aus einer Reportage des ehemaligen Chefreporters der Financial Times, Lorenz Wagners, im Magazin der Süddeutschen Zeitung, entstand die Idee dieses Buches, das sowohl einen Einblick in das Leben der Forschung gibt als auch in das Familienleben der Markrams.

Tanja Schleyerbach

 

Buch mit Botschaft

Buch-Cover: Botschaften an mich selbstPine, Emilie: Botschaften an mich selbst – Essays. – München: Penguin, 2021. – 219 Seiten

Titel verfügbar?       Reading Challenge - RTRC22 Debüt

Das Buch beginnt dramatisch: der Vater ist todkrank, liegt in einem Krankenhaus auf Korfu, die Schwestern eilen ans Krankenbett, besorgt und hilflos. Und die Autorin blickt zurück, wie es so ist, mit einem suchtkranken Vater aufzuwachsen. Familiäre Beziehungen nehmen einen großen Anteil in den Essays ein, aber auch Themen wie Geburt und Tod, unerfüllter Kinderwunsch, sexuelle Gewalt, Schmerz, Trauer und Tabus des weiblichen Körpers. Das alles liest sich leicht, sehr eigenwillig, emotional ansprechend und spannend. Ein Buch, das gut zu der aktuellen Mee-Too-Bewegung passt und doch ganz persönliche und radikale Sichtweisen und Einsichten aufzeigt. Die Autorin schildert ihr Leben und ganz nebenher erfahren wir, was Frauen heute bewegt. Ein beeindruckendes Debüt dieser irischen Hochschuldozentin. Nicht umsonst wurde sie dafür mit „The Irish Book oft the Year“ ausgezeichnet.

Andrea Däuwel-Bernd

 

Zum Erzähl-eine-Lüge-Tag am 04.04.2022

Beginnt total locker, wird dann aber bitterer Ernst

Buch-Cover: So schöne LügenBurton, Tara Isabella: So schöne Lügen. – Köln: DuMont, 2019. – 336 Seiten

Titel verfügbar?       Reading Challenge - RTRC22 Großstadt

Louise versucht mit drei Jobs den Alltag in New York zu überleben. Eines Tages begegnet sie Lavinia, die wirklich alles hat, wovon Louise nur träumen kann. Ihr glamouröses Leben teilt sie auf sämtlichen sozialen Netzwerken, aber auch mit Louise. Sie nimmt Louise zu angesagten Partys mit, stellt sie ihren reichen Freunden vor, bezahlt oft ihre Drinks und Louise zieht sogar bei ihr ein. Die beiden Frauen werden unzertrennlich. Doch der Preis ist hoch.

Beim Lesen fühlt man sich, als wäre man auf den großen Partys mit dabei – doch dann entwickelt sich das Buch hin zum perfiden Psychothriller - für ›Gossip Girl‹-Fans!

Katrin Grießinger

 

Zum Tag der Erde am 22.04.2022

Superhelden!

filmfriend: Super-JuniorsSuper-Juniors: Committed to protecting the planet. Gesellschaft, Umwelt. – Regie: Eve Minault. – Frankreich, 2017. – 88 Min. – FSK 6

Zum Streamen bei filmfriend.de

Sie sind zwischen 11 und 19 Jahre alt, leben auf der ganzen Welt und setzen sich für die Rettung des Planeten ein. Sie gehören zur Generation der Superhelden. Weil die Älteren ihnen einen ökologisch verwüsteten Planeten hinterlassen haben, setzen diese Junioren ihre Kreativität, ihre Intelligenz und ihre besonderen Talente ein, um die Umwelt zu schützen, Tiere zu schützen oder die Umweltverschmutzung zu bekämpfen. Mit der Kraft, eine Lösung für ein Problem hier und da auf der Welt zu finden, entwickeln diese Junioren Projekte, die Erwachsene in Erstaunen versetzen.

Lernen Sie kennen:
Abdul, Abu Dhabi - Plastiktüten ersetzen
Carlos, Spanien - Mit Fotos sensibilisieren
Eric & Sevan, Frankreich - Plastikpartikel aus dem Wasser fischen
Felix, Deutschland - Bäume pflanzen
Isabella, Kanada - Wasserqualität mit Muscheln wiederherstellen
Kiara, Südafrika - Mit Schalen die Feuchtigkeit im Boden halten
Richard, Kenia - Mit Löwen leben
Ridhima, Indien - Klage gegen den Staat einreichen
Susette, USA - Schmetterlinge retten.

Eine sehenswerte Dokumentation über Projekte, die Hoffnung machen für die Rettung der Erde.

Andrea Däuwel-Bernd

 

Gedanken prägen unser Leben

eAudio-Cover: Von normal zu genialStrunz, Ulrich G.: Von Normal zu Genial – In drei Schritten zum konsequenten Handeln. – Der Audio Verlag, 2021. – eAudio. – 290 Min.

Titel verfügbar?

Ob wir ein glückliches und erfülltes Leben führen liegt in unseren Händen – bzw. in unseren Gedanken. Meistens passieren unsere Reaktionen automatisch, ohne dass wir darüber nachdenken. Dies war evolutionsbedingt sinnvoll und ressourcenschonend: lieber gleich vorm Säbelzahntiger davonlaufen und nicht erst lange abwägen, ob dieser nun gefährlich war oder nicht. Doch erst wenn wir die Gefühle für unser Handeln hinterfragen, entdecken wir die Gründe dafür.

Denn, haben Sie auch schon viele Zeitmanagement optimierende Ratschläge oder Anderes erfolglos ausprobiert? Dieses Hörbuch könnte Ihnen den Grund dafür erklären. In knappen 5 Stunden übermittelt Dr. Ulrich G. Strunz viele Informationen aus seiner Doktorarbeit „Unsicherheit in Entscheidungssituationen“. Mit vielen Beispielen verdeutlicht er seine Erkenntnisse und zeigt in drei Schritten den Weg zum konsequenten Handeln.

Als eAudio mit der kostenlosen Onleihe-App am Smartphone oder Tablet anhören oder am PC über die eAusleihe Neckar-Alb direkt im Browser abspielen.

Stefanie Krohmer

 

Technologische Geheimnisse und Palastintrigen

Buch-Cover: Im Herzen des ImperiumsMartine, Arkady: Im Herzen des Imperiums: Roman. – München: Heyne, 2019. – 604 Seiten

Titel verfügbar?       Reading Challenge - RTRC22 Fiktive Welt

Die junge Diplomatin Mahit Dzamare wird als Botschafterin der autonomen Lsel-Raumstation in die Hauptwelt des Imperiums Teixcalaan entsandt. Zur Unterstützung hat sie eine in den Kopf implantierte Imago-Maschine – es sind die Erinnerungen ihres Vorgängers Yskandr Aghavn. Gerade der wurde aber offensichtlich in Teixcalaan ermordet. Mahit muss die Umstände seines Todes aufklären und sich auf dem diplomatischen Parkett und in gefährlichen Palastintrigen behaupten. Mahits größtes Problem aber ist, dass die Imago-Maschine ihr den Dienst verweigert und sie sich ohne inneren Dialog mit Yskandr über dessen politische Winkelzüge klar werden muss. Ein spannender Politthriller um Unabhängigkeit und kulturelle Eigenständigkeit, bei dem vor allem ein Instrument zum Einsatz kommt: die Sprache. Der Science-Fiction-Roman gestaltet seine Geschichte mit Ausführlichkeit (600 Seiten), sorgfältiger Figurenzeichnung und einem eindrucksvollen Weltentwurf.

Andrea Däuwel-Bernd