Cover von Schuhhaus Pallas wird in neuem Tab geöffnet

Schuhhaus Pallas

wie meine Familie sich gegen die Nazis wehrte
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fried, Amelie
Jahr: 2008
Verlag: München, Hanser Verl.
Mediengruppe: Sachbuch
verfügbar (wo?)

Exemplare

ZweigstelleStandort 2SignaturStatusFristLageplan
Zweigstelle: Hauptstelle Standort 2: Erwachsenenbibliothek/1.OG Signatur: Byk Fried, A. Status: Verfügbar Frist: Lagepläne: Lageplan
Zweigstelle: ZW Rommelsbach Standort 2: Signatur: Byk Fried, A. Status: Verfügbar Frist: Lagepläne: Lageplan

Inhalt

Amelie Fried auf den Spuren ihrer Familiengeschichte in der NS-Zeit. Frieds Großvater lebte als Jude und Österreicher in Ulm und besaß dort das Schuhhaus Pallas. Nach 1933 gerät er ins Visier der Nationalsozialisten: Nahe Verwandte des Großvaters werden im KZ ermordet. Er selbst überlebt nur durch einen unglaublichen Zufall. Nach dem Krieg führt die Familie wieder ihr gutbürgerliches Ulmer Leben. Amelie Frieds Vater wird der große Zeitungsverleger seiner Heimatstadt - trotzdem schweigt dieser Mann des Wortes sein Leben lang über die Nazizeit. Warum, das unter anderem versucht seine Tochter in diesem Buch zu ergründen. Sie selbst musste nach ihrer Familiengeschichte erst forschen. Sie erzählt sie, weil ihre eigenen Kinder sie erfahren sollen - sie und alle anderen, die wissen wollen, was damals gewesen ist.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Fried, Amelie
Jahr: 2008
Verlag: München, Hanser Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Byk
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-446-20983-1
2. ISBN: 3-446-20983-2
Beschreibung: 192 S.
Schlagwörter: Biografie, Deutschland (Süd), Familiengeschichte, Judentum, Biographie, Süddeutschland
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Sachbuch